Was ist die bessere Wahl: Freelancer oder Outsourcing Company?

Was ist die bessere Wahl: Freelancer oder Outsourcing Company?

„Wir suchen dringend Softwareentwickler“

Für die effektive Erstellung von Software fehlen den Unternehmen sehr häufig die geeigneten Mitarbeiter. Zwar steht eine riesige Anzahl von Personalberatungsunternehmen bereit, diese Lücke zu füllen. Jedoch bleiben auch nach intensiver Suche viele Stellen unbesetzt, denn der Markt ist oft leergefegt. Zudem treibt die Knappheit die Preise zusätzlich in die Höhe.

Eine andere Frage ist, ob man die dringend benötigten Softwareentwickler nach Beendigung des Projektes auch weiterbeschäftigen kann oder ob es hier nur den zusätzlichen Personalbedarf für zeitlich begrenztes Projekt geht.

So wird immer häufiger Outsourcing zu einer effektiven Option, wenn es darum geht, Kosten bei der Erstellung von Software zu reduzieren und flexibel auf den aktuellen Bedarf reagieren zu können.

Freelancer oder Auslagerung an eine Firma?

Beim Outsourcing geht es zunächst um die Entscheidung, ob man Freelancer beschäftigt oder eine Firma mit der Softwareerstellung beauftragt.

Bei der Beschäftigung von Freelancern stehen oft die geringeren Kosten im Vordergrund, denn Freelancer haben im Gegensatz zu Firmen praktisch keine Overheadkosten. Wenn Sie also einen Freelancer finden, dem Sie vertrauen können, dass er/sie gute Arbeit macht, können Sie so viel Geld einsparen.

Das Problem liegt darin, dass Freelancer eben nicht immer zuverlässig sind. Selbst Experten, die täglich verfügbar sind, können stundenweise abwesend sein, sei es wegen dringender Familienangelegenheiten oder wegen paralleler Arbeit an Projekten anderer Kunden.

Vorteile von Offshore / Nearshore Partnern

Wer sich entscheidet, eine externe Firma mit der Softwareentwicklung zu beauftragen, hat entscheidende Vorteile:

  • Zunächst können Sie von ständiger Verfügbarkeit ausgehen, also 24/7.
  • Weiterhin hängen Sie nicht mehr nur von einer einzigen Person ab.
  • Sollten Ihr Projekt mehr Mitarbeiter erfordern, ist auch das kein Problem.
  • Dann müssen Sie wie beim Einsatz von Freelancern nicht mehrere Personen einzeln managen, sondern alles läuft über einen Kontakt und unterliegt dem Qualitätssicherungssystem des Unternehmens
  • Generell ist das Sicherheitsrisiko viel geringer und wenn Probleme auftauchen sollten, können diese schnellstens eskaliert und gelöst werden.
  • Die Mitarbeiter haben Zugriff auf die neueste Soft- und Hardware und Sie können sich auf höchsten Standard bei der Datensicherheit verlassen.
  • Sie finden hier fast immer das benötigte Expertenwissen und viele Jahre an einschlägiger Erfahrung und Knowhow.
  • Die Firmen bieten Rechtssicherheit in Form von NDA (Geheimhaltungsvereinbarungen) und SLA (Service Level Agreements.

 

Wenn Sie ein kleines Unternehmen sind und der zusätzliche Bedarf an Entwicklungskapazität überschaubar ist, ist oft ein Freelancer die kosteneffektivste Lösung.

Bei größeren Projekten in größeren Unternehmen hingegen ist das Outsourcing an ein Unternehmen meistens die bessere Wahl. Mehr Erfahrung, schnellere Skalierbarkeit, Sicherheit und Effizienz.

Sollten Sie Interesse am Oursourcen von Tätigkeiten an eine Offshore/Nearshore Firma haben, rufen Sie die Experten von HGH Innovation GmbH noch heute an! Tel: 089 2008 7191

You must be logged in to post a comment