Tag Archives: Geschäftsaufbau

Paris, Place Vendôme

Wir machen Sie fit für das Frankreichgeschäft

Wir von HGH Innovation GmbH haben uns auf das Geschäft von Deutschen in Frankreich und Franzosen in Deutschland spezialisiert.

Wenn Sie planen, in Frankreich zu investieren oder als Franzosen in Deutschland stehen wir Ihnen mit unserem Know-How bei Business Development und Vertrieb mit Rat und Tat zur Seite.

Hier einige Basics, die Sie wissen sollten, wenn Sie als Deutscher in Frankreich erfolgreich Geschäfte machen wollen

Aussehen und Kleidung in Frankreich


International Business Dress and Appearance  Franzosen sind sehr auf gutes Aussehen bedacht.

International Business Dress and Appearance  Sie kleiden sich konservativ und investieren gerne in sehr gut geschnittene Kleidung.

International Business Dress and Appearance  Dunkle gedeckte Farben sind gut geeignet, Schrille Farben sollten vermieden werden.

International Business Dress and Appearance  Französische Geschäftsmänner lockern die Kravatte nicht und ziehen im Büro nicht die Anzugjacke aus. 

International Business Dress and Appearance  Auch die Geschäfts-Frauen kleiden sich gleichermassen konservativ und bevorzugen gedeckte Farben..

International Business Dress and Appearance  Sie vermeiden jegliche Übertreibung, z.B. auffallenden, glitzernden Schmuck.

International Business Dress and Appearance  In jedem Fall sind französische Geschäftsfrauen meistens gut und geschmackvoll geschminkt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Place_Vend%C3%B4me

Verhalten in Frankreich

 

  Pünktlichkeit hat in Frankreich längst nicht die gleiche Priorität wie in Deutschland.

  Frankreich ist eine sehr strukturierte Gesellschaft mit ausgeprägten Klassenunterschieden.

  Der Handschlag in Frankreich ist kurz und wird von einem kurzen Augenkontakt begleitet.

  Man gibt sich grundsätzlich die Hand, sowohl bei der Begrüßung als auch beim Abschied.

  Franzosen haben großen Respekt vor der Privatsphäre. Sie klopfen an und warten auf die Aufforderung bevor sie eintreten. Sie fallen auch niemals unangekündigt ins Haus sondern kündigen ihr Kommen früh genug an.

  Geschäftliches kann bei jeder Mahlzeit besprochen werden, das Mittagessen eignet sich aber am besten. Allerdings sollte man nicht geschäftlichen Teil beginnen, bevor der Nachtisch und der Kaffee serviert werden.

  Harte Getränke vor der Mahlzeit sind unüblich.

  Geschenke auszutauschen ist möglich und absolut Situationsabhängig. 

  Gute Geschenke sind Bücher oder Musik, da sie Interesse an intellektuellen Themen zeigen.

 

Kommunikation in Frankreich 

 

  Die offizielle Business-Sprache in Frankreich ist Französisch.

  Sprechen Sie kein Französisch, so sollten Sie sich für diesen Mangel entschuldigen.

  Die meisten französischen Geschäftsleute beherrschen Englisch. Wie überall auf der Welt kommt man aber

in der Landessprache weiter.

  Franzosen lieben die Kunst der gepflegten Konversation.

  In der Hitze des Sprachgefechts kommt es schon mal vor dass man unterbrochen wird. Das ist normal.

  Ein bisschen auf die Laufstärke achten, Auch sehr lautes Lachen fällt u.U. unangenehm auf.

  Der Augenkontakt ist häufig und intensiv. Kann für Deutsche und auch für Amerikaner gewöhnungsbedürftig sein.

 

 

 

Frankreich – Bewerbungspraxis

Haben Sie Interesse, in Frankreich zu arbeiten? Dann sind diese Expertentipps vielleicht ganz nützlich für Sie!

Die Erstellung des Lebenslaufs (CV) erfolgt umgekehrt chronologisch mit den aktuellsten Informationen bei jeder Kategorie (Ausbildung, Berufserfahrung) zuerst.

In der Regel sollte ein Lebenslauf höchstens eine DIN A4 umfassen. Ein Lebenslauf, der auf mehreren Seiten gehalten wird, betrifft Bewerber mit einer größeren Berufserfahrung wie beispielsweise Führungskräfte. Gerade Studenten und Absolventen sollten darauf achten, dass der Lebenslauf nicht mehr als eine DIN A4 Seite beträgt. Zudem sollte ein „CV“ leicht zu lesen, gut strukturiert und fehlerfrei sein. Der Abschnitt der Berufserfahrung ist besonders wichtig.

Es gilt die Erfahrungen hervorzuheben, die für die gesuchte Stelle von besonderer Bedeutung sind. EDV- und Sprachkenntnisse („Connaissances informatiques“ und „Langues“) gehören in eine gesonderte Rubrik genauso wie sonstige Interessen (Loisirs) und Freizeitaktivitäten (Centres d’intérêt), welche ganz zum Schluss vermerkt werden.

Achtung: Der Lebenslauf wird weder datiert noch unterzeichnet. Ein Foto ist ebenfalls keine Pflicht! Traditionell wurde das Anschreiben in Frankreich üblicherweise handschriftlich verfasst. Hintergrund war, dass die Grafologie in Frankreich lange eine große Rolle spielte und Anschreiben oft grafologisch untersucht wurden. Heutzutage ist diese Methode allerdings eher weniger gebräuchlich, so dass Bewerbungsanschreiben mit Hilfe elektronischer Hilfsmittel auch in Frankreich zur Norm gehören.

Das Anschreiben sollte nicht mehr als eine Seite betragen. Inhaltlich ähneln sich deutsche und französische Anschreiben. Wichtig ist es den zuständigen Ansprechpartner ausfindig zu machen und das Bewerbungsanschreiben somit an diesen zu adressieren. Das Schreiben sollte klar gegliedert sein. Die Motivationsgründe über die gewünschte Stelle sollten erläutert und die eigenen Kompetenzen vermerkt werden.

Bewerbungsschreiben:Hier sollten Sie Ihre bisherige berufliche Karriere und Ihre fachlichen sowie persönlichen Kompetenzen analysieren. Welche Fähigkeiten bringen Sie mit? Welche Ziele verfolgen Sie? Diese beiden Punkte können auch gerne etwas länger erläutert werden. Erwähnen Sie, welche Aufgaben Sie anstreben, Ihren Verantwortungsbereich… ebenso das Gehalt, dass Sie sich vorstellen. Abschließend wird um ein Vorstellungsgespräch gebeten. All dies passend auf eine DIN A4 Seite.

Die Abschiedsformel ist in Frankreich sehr formell und ein Thema für sich. Hier ein Beispiel einer häufig gebrauchten Formel: „Je vous prie d’agréer, Madame/Monsieur, l’expression de mes sentiments distingués.“ Die Formulierung des Anschreibens sollte insgesamt sehr höflich und eher zurückhaltend sein.

In welchen Bereichen gibt es die besten Chancen? Von allen Branchen hat der Dienstleistungssektor die größten und vielfältigsten Jobchancen – wir sprechen hier von Paris. Drei von vier Berufen in Paris liegen in diesem Bereich. An der Spitze steht das Dienstleistungsgewerbe mit 20% der Arbeitnehmer in Paris, bestehend aus Stellen in der Beratung und Assistenz, der Verwaltung von Unternehmen (PSA Peugeot, Citroën, Danone etc.) und Arbeitsstellen aus dem juristischen Bereich, Buchhaltung und Informatik (Salustro Reydel, Accenture …), auf den „opérationnel services“ Dienstleistungen auf der anderen Seite, in erster Linie in der Sicherheitsbranche und Gebäudereinigung (Samsic Sécurité, Artenis und ESSI). Fast 10% der Stellenangebote in Paris aus dem teritären Sektor werden dem Bereich Finanzen zugeordnet: in den Hauptsitzen der Banken (BNP Paribas, Crédit Agricole, Société Générale) und der Versicherungsunternehmen (Aviva, AXA France, Groupama SA).

In ihrer Eigenschaft als Hauptstadt liegen in Paris nahezu 20% der Arbeitsstellen im öffentlichen Dienst, verteilt auf die Universitäten (Sorbonne, Ecole normale supérieure, Assas, …), die Ministerien, die Verwaltung und Krankenhäuser (Cochin, La Pitié Salpêtrière, Necker, Pompidou…). Im Handel arbeitet im Durchschnitt einer von zehn Parisern: im Einzelhandel und in Lebensmittelgeschäften, großen Kaufhäusern und Luxus-Kaufhäusern (Bon Marché, Printemps Haussmann, Galeries Lafayette) oder im Großhandel (le Sentier).

Service-Unternehmen stellen 14% der Arbeitsplätze in Paris. Die wichtigsten Arbeitgeber sind Hotels (zum Beispiel das Ritz und das Lutetia), die Restaurants und der Freizeit-Tourismus, der den größten Teil der wirtschaftlichen Aktivität in Paris darstellt, mit circa 30 Millionen Touristen jährlich.

Stellenangebote, Praktikum und Arbeit in Paris für deutsche Bewerber. Welche Stellen gibt es in der privaten Wirtschaft in Paris für deutsche Bewerber? Job-Möglichkeiten für Deutsche gibt es in Paris in Form von Telearbeitsplätzen, bei denen nur deutsche Sprachkenntnisse gefordert werden, von Stellen in der Tourismusbranche mit mindestens englischen Sprachkenntnissen zusätzlich, oder von Stellen in der Raumfahrt und im Flugzeugbau (Airbus Industries in Toulouse!) mit besonderen Spezialkenntnissen. Aber auch deutschsprachige Anwälte, Verkäufer, Außendienst- und Innendienstmitarbeiter, Kundenbetreuer, Ärzte, Techniker, Ingenieure und Einkäufer, Logistiker, Controller und Buchhalter werden in allen Wirtschaftsbereichen gesucht. Als Ansprechpartner bieten sich als erstes deutsche Firmen mit ihren Zweigstellen in Frankreich oder französische Firmen mit Geschäftskontakten nach Deutschland an. Anschriften dieser Firmen gibt es auf der Homepage der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer.

Welches sind die besten französischen Jobbörsen? Nicht auf deutsch-französische spezialisierte Profile Jobbörsen wie Connexion-Emploi sind in Frankreich zum Beispiel:

Führungskräfte in Frankreich finden Stellenanzeigen in den Tageszeitungen und Zeitschriften wie: Le Monde, Le Figaro, L’Express, Le Point, Les Echos.

Benutzen Sie persönliche Netzwerke, um eine Stelle in Paris zu finden Soziale Netzwerke sind nicht nur in Deutschland, sondern natürlich auch in Frankreich ein wichtiger Faktor, um eine Stelle zu finden. Einer französischen Studie zufolge resultieren etwa ein Drittel aller Anstellungen aus persönlichen Kontakten und Beziehungen. Die Zahl der freien Stellen, welche nicht veröffentlicht oder ausgeschrieben werden, liegt bei ca. 40%! Bewerbern ohne persönliche Bekanntschaften in Frankreich, bleibt also meist keine andere Wahl als sich initiativ zu bewerben. I

In der heutigen vernetzten Welt finden Sie natürlich auch im Internet viele deutsch-französische Netzwerke, zum Beispiel bei Viadeo, an die Sie sich wenden können, um Ihr persönliches bzw. berufliches Netzwerk auszubauen:  Groupe Franco-Allemand de Paris   Quelle: http://www.connexion-emploi.com/

Heinrich Hess – Geschäftsführer der Unternehmensberatung HGH Innovation GmbH in München

Fotos: Pixabay.com

Merken

Merken

Tags:, , , , , , , , , , ,