Agile Softwareentwicklung und Nearshoring – die perfekte Strategie

Outsourcing through HGH

Agile Softwareentwicklung und Nearshoring – die perfekte Strategie

Agile Softwareentwicklung erleichtert die Zusammenarbeit mit Nearshoring Partnern

„Nearshoring Softwareentwicklung – das ist nichts für uns! Oder doch?“ Täglich erleben wir in Gesprächen mit potentiellen Kunden, dass sie sich die Einbindung eines externen Softwareentwicklungsteams überhaupt nicht vorstellen können und von vornherein ablehnen. Es ist kaum zu glauben, dass Unternehmen im Jahre 2021 in vollem Ernst behaupten, Nearshoring Softwareentwicklung habe keine Vorteile für Sie. Weit verbreitet ist die Meinung,  dass die angestellten deutschen Softwareentwickler, die vor Ort im Büro in einer Art deutschen Monokultur arbeiten oder deutsche Freelancer besser sind, als ein internationales Team der jeweils besten Entwickler ihrer Herkunftsländer. Diese Nearshoring Software Developer haben oft fantastisches technisches Know-How und bieten genau die Spezialisierung, die gerade benötigt wird. Agile Softwareentwicklung und Nearshoring sind die perfekte Strategie, weil Sie Ländergrenzen und Entfernungen unwichtig machen. Nur das Team zählt.

5 Gründe, warum Unternehmer Remote Software Development ablehnen

  1. Es gibt Bedenken, dass sich die Stimmung wegen der externen „Konkurrenz“ beim eigenen Personal trüben könnte. Das ist Unsinn, denn meistens bekommt das Inhouseteam mehr Zeit für strategische Aufgaben.
  2. Auch die örtliche Entfernung der externen Softwareentwickler betrachten die meisten Unternehmen als Problem. Wo bleibt die Kontrolle, ob der externe Kollege oder die externe Kollegin die angegebenen Stunden überhaupt gearbeitet hat?
  3. Das größte Problem ist in den meisten Unternehmen die mangelnde Beherrschung der englischen Sprache. Wie bitte? Die IT Mitarbeiter in den meisten Unternehmen des „Exportweltmeisters“ Deutschland sprechen kein Englisch? Bei näherer Betrachtung ist ist dies aber doch nachzuvollziehen. In der Regel sprechen einige Softwareentwickler ganz gut Englisch aber nicht alle. So kann es in der täglichen Kommunikation mit dem externen Partner Missverständnisse geben. Die gute Nachricht ist: viele unserer Softwareentwickler sprechen gut Deutsch.
  4. In vielen Unternehmen immer noch üblich, dass Abteilungsleiter nach der Anzahl der Mitarbeiter bewertet werden. So werden lieber teuere Personalberater mit der Suche nach den fehlenden Mitarbeitern beauftragt. Häufig werden selbst dann Stellen ausgeschrieben, wenn unklar ist, ob für betreffende/-r Kandiat/-in auch langfristig genug Arbeit haben wird.
  5. Viele Unternehmer fürchten, dass der externe Mitarbeiter im Rahmen seiner/ihrer Mitarbeit wichtiges Know-How erwerben könnte oder sogar die Regeln der Geheimhaltung verletzen könnte. Das ist aus unserer Erfahrung nicht nur unzutreffend sondern geradezu absurd. Die Geheimhaltung wird mit Nearshoring Partnern professionell und sicher vertraglich geregelt. Ironischerweise erfolgt der Know-How-Transfer erfolgt in den meisten Fällen genau in die andere Richtung. Denn die externen Softwareentwickler sind stets auf dem neuesten Stand der Technik und führen oft zeitsparende Erneuerungen in der Programmierung ein, die dem Inhouse Team zugute kommen.

 

 


  1.  

Die Regeln der freien Marktwirtschaft sind unerbittlich:

Leider sind uns viele Fälle bekannt, wo das Beharren auf „eigener inhouse Softwareentwicklung“ zur Insolvenz geführt hat. Schliesslich bewegen wir uns in der Marktwirtschaft und die Mitbewerber nutzen alle Möglichkeiten. Hätte man erfahrenere externe Mitarbeiter zu 1/3 der Kosten engagiert, hätten diese Firmen wohl den Durchbruch schaffen können.

Nearshoring und agile Softwareentwicklung – eine gute Kombination

Wenn sich Unternehmen schliesslich doch für Nearshoring Softwareentwicklung entscheiden, wird sich unser Softwarepartner genau auf die vom Kunden angewendete agile Vorgehensweise einstellen. Durch agile Softwareentwicklung wird der externe Softwareentwickler oder das remote Entwicklungsteam auf gewohnte Weise so in die Abläufe des Kunden eingebunden, dass es keinen Unterschied macht, ob der Kollege nebenan sitzt oder z.B. in Rumänien. Falls Interesse besteht, teilen wir sehr gerne unsere Erfahrungen mit Ihnen, wie der tägliche Ablauf mit externen Mitarbeitern und externen Teams am besten funktioniert. Wir freuen uns über Ihre Fragen!

Heinrich Hess

HGH Innovation GmbH

Experte für das Outsourcing und Nearshoring Ihrer Softwareentwicklung

Foto: Pixabay.com