Tag Archives: HGH-Innovation

Together against the virus – Free smartphone app

Without any doubt our partner INSPEERITY is one of the most innovative software development companies. In times of the coronavirus crisis, innovations are essential for the survival of all of us. Instead of waiting for the right moment, INSPEERITY offers a ready-made solution now. We would like to present it to European and national health authorities. We are also looking for contact to larger software houses as well as IT departments of large companies to advance these and other projects with our know-how. Contact: mailto:info@hgh-innovation.com

Release of the TOGETHER smartphone app to trace contacts and help to fight the coronavirus epidemic

Being so many weeks already in the lockdown, we started to think at Inspeerity how to make the most of our skills and knowledge to contribute to the struggle against the coronavirus epidemic.

After many brainstorming sessions our team came up with TOGETHER ‑ a mobile application created to help you protect yourself and your loved ones from the virus. The app is totally free and can be used without registration. It works using anonymous location data which can be used to warn a user if they have had contact with another user in the last 14 days who has become a confirmed case of COVID-19. The app likewise allows a user who is confirmed with COVID-19 to warn other members of the TOGETHER app community if she chooses to do so.

An important feature of the app is that it provides a user very simple way to check her whereabouts throughout the previous 14 days. If the user is diagnosed with covid-19 then she can take appropriate action such as notifying public places where she may have had contact with others.

The prototype of the app is now available for download on its dedicated website (https://together.inspeerity.com) and is also pending publication on Google Play Store.

Widespread use of the app could play a significant role in the struggle against the spread of the coronavirus so that we can slowly return to everyday life after the phase of strict lockdown. The TOGETHER app can facilitate the important task of creating a community where each member takes care her own health and that of the whole community.

We hope to team up with other organisations and independent programmers to improve the app and to add new features in the future.

 

How it works.

  • You install our app on your smartphone. You don’t need to register or give any personal data. You can then start straightaway. Your phone will be allocated a random number which is used as your key to the system. That key cannot be linked to a particular phone or person.
  • Your current status is shown on the main screen of the application:
  • Green – you haven’t been in contact with another user who has been diagnosed with covid-19 à you’re not at risk. Remember to keep social distance and continue to practice other safety precautions.
  • Amber – you’ve signalled that you are suffering with covid-19 and it’s being verified. You’re probably already in self isolation.
  • Red – the app has identified a potential risk: you had contact with a person suffering from covid-19. Please check your location history and assess your own infection risk. As a precaution you should self-isolate and consult a doctor as necessary.
  • Using push notifications, the app can inform you immediately if your status changes. You don’t need to check it yourself.

How does the app know that I had contact with an infected person?

  • In order to work properly the app needs your GPS function to be switched on constantly. Using the GPS the app finds your location every minute and records it on a map. (You can turn the location tracking on or off at any time.) In that way the app can create a track of your location throughout a given day.
  • Your location is stored on your phone and, in an encrypted form, in the „cloud”. This allows future versions of the app to migrate the data to your new phone if you wish. Your GPS location data is not shared with any other users and is not accessible to any third party.
  • If you are confirmed to be suffering from covid-19 then you can register that in the app. In that way you can warn other app users with whom you were in contact in the last 14 days. The app’s server compares your location trace with those of other users. If it discovers a meeting with an afflicted person (based on the length and frequency of that meeting according to WHO standards) then it sends a warning to the affected users and their status changes to red.
  • In addition, because the app records your movements from the previous two weeks on your phone, you have an exact record of your whereabouts should you have a positive covid-19 test. You can see a map of where you have been on your phone. This is very useful as we start to introduce the app and the number of users is limited. In that way we can reach your contacts who don’t have the app yet and places you have visited where many people congregate – like shops, churches and offices.
  • If you receive a warning that you may have had contact with an infected person then you can check your location track on the map where you can see the times and places where you might have had such contact. In that way you can assess yourself your own level of risk. If you don’t have contact with an infected person in the next 14 days and no symptoms develop (which you would register using the app) then your app status will automatically return to green.

This and more up-to-date information can be found on TOGETHER website.

Let’s create a community of people who look after their own health and that of others!

Looking forward to your opinion!

 

Together website: https://together.inspeerity.com

Together download page: https://together.inspeerity.com/download

Together Facebook fanpage: https://www.facebook.com/together.inspeerity

 

Your local contact in Germany is: Heinrich Hess, CEO HGH -Innovation GmbH, München

Please call us  Tel: +491717674744 or write us an email: info@hgh-innovation.com

 

Tags:, , , , , , , ,

Fördermittel für Gründungsberatung, Coaching und mehr

Ab sofort bietet HGH Innovation GmbH als Partner von Nexxlon Bayerischen Unternehmern über das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft Fördermittel für Firmengründer:  www.gruenderland.bayern/vorgruendungscoaches/detail/5deacfd8471a8f42aeaf5caa/

Konkret heißt das: Unsere Kunden können nunmehr die wichtigsten Förderungen für eine Beratung durch nexxlon erhalten, und zwar für Vorgründung, Nachfolgecoaching, Coaching Beteiligungserwerb, als Jungunternehmen und Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Förderstellen sind die IHK in Bayern und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Sprechen Sie uns an, die Förderprogramme können Firmengründer um eine 5-stellige Summe entlasten, für Gründer und KMU durchaus viel Geld. Diese Förderung ist im Übrigen auch für Unternehmen aus dem Ausland möglich, sobald sie einen Sitz in Deutschland (BAFA) / Bayern (IHK) haben.

nexxlon 

„we make your business run“

Heinrich Hess – Geschäftsführer HGH Innovation GmbH – Partner von Nexxlon

Tags:, , , , , ,

Jetzt die Softwareentwickler für 2020 finden

Wo findet man jetzt noch hervorragende Softwareentwickler?

Das neue Jahr hat längst begonnen. Spätestens jetzt ist es Zeit, die lange benötigten Softwareentwickler für Ihre Projekte zu finden. Laut Bitcom fehlen im laufenden Jahr 2020 mindestens 124.000 IT Experten. Nun besteht zwar die Möglichkeit noch weitere Personalberater hierfür zu beauftragen, leider wird aber auch dies in aller Regel nicht zum gewünschten Erfolg führen. Laut Bitcom dauert es nämlich durchschnittlich 6 Monate, bis man die Stelle besetzen kann.

Was ist die Lösung für dieses Problem? Die erfolgreicheren Unternehmen greifen inzwischen auch in Deutschland vermehrt auf Nearshoring Resourcen zurück. Einer der renomiertesten Anbieter ist in diesem Zusammenhang unser Partner BilgeAdam Techologies  mit Niederlassungen in Europa, Asien und Nord Amerika.

BilgeAdam ist eine der führenden Softwareunternehmen in Europa und im mittleren Osten. Das Unternehmen besteht seit 1997.  Lassen Sie uns darüber sprechen. Lernen Sie uns kennen. Kommen Sie in unser Headquarter nach Istabul. Gerne besuchen wir Sie auch in Ihrem Büro in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Mit BilgeAdam Technologies  als Partner sind Ihre Softwareprojekte sowohl Remote als auch vor Ort in den richtigen Händen. Mehr als 22 Jahre Erfahrung, über 1000 festangestellte Mitarbeiter und mehr als 900 hochzufriedene Kunden sprechen für sich!

Tags:, , , , , , ,

Case Study HGH Innovation GmbH : Internet macht Verkaufsingenieure entbehrlich

Warum sich die Rolle der Verkaufsingenieure komplett verändert

Es ist nicht lange her, da waren Verkaufsingenieure in der Halbleiter Industrie gefragte Spezialisten. Sie kamen mit Datenblättern unter dem Arm und informierten die Entwicklungsteams Ihrer Kunden, die mit dem Design neuer Produkte befasst waren, über die Vorteile der verschiedenen Bauelemente und ihre Nutzung.Diese Zeiten sind leider vorbei. Zwar klopfen auch heute noch hochspezialisierte Verkaufsingenieure bei den Kunden an, doch sie bringen wenig Neues. Der Kunde von heute erhält die Produktinformationen lückenlos aus dem Internet und ist bereits hervorragend informiert. Einkäufer wimmeln deshalb die Verkaufsingenieure am liebsten ab, denn sie bringen keinen Mehrwert mehr und halten seine Kollegen in der Entwicklung höchstens von der Arbeit ab.Fazit: der Hersteller von Bauelementen kommt heute erst in einer viel späteren Phase zum Kunden, nämlich dann, wenn die Entwicklung des Produktes bereits weitgehend abgeschlossen ist, der/die Einkäufer/in schon genau weiß, welche Bauelemente er/sie einsetzten wird und mit den Herstellern über den Preis verhandelt. Häufig, z.B. bei Siemens, werden dann Vendor meetings abgehalten, wo die verschiedenen Hersteller in getrennten Räumen einzeln auf die Einkäufer warten und in Einzelgesprächen konsequent gegeneinander ausgespielt werden. Hier geht es dann nur noch um den Preis! Wer den besten Preis macht, bekommt die größte Menge, die anderen Hersteller erhalten einen kleineren Teil des Auftrags oder gehen leer aus.

Die „Commoditisierung“ des Angebots als Folge der Digitalisierung

Dies ist ein Dilemma und eine große Gefahr für die Hersteller. Sie haben praktisch keine Möglichkeit mehr, sich über mehr als über den Preis zu unterscheiden. Wir reden hier auch von einer „Commoditisierung“ des Angebots!  Dieses Phänomen tritt in vielen Industrien auf, so auch bei den Zulieferern der Automobilindustrie, von denen viele als Konsequenz dieser Entwicklung Insolvenz anmelden mussten.

Wir als Unternehmensberatung suchten im vorliegenden Fall mit unseren Kunden erfolgreich nach neuen Wegen, wieder erheblich früher in den Entscheidungsprozess bei der Entwicklung eingebunden zu werden. Heute ist der Prozess bereits zu mehr als 75% abgeschlossen. Unser strategisches Ziel ist es, diesen Wert auf etwa 20 % zu senken und bereits in einem möglichst frühen Stadium des Innovationsprozesses zu echten Beratungsgesprächen eingebunden zu werden. Entscheidend hierfür ist ein ganz neuer Ansatz für einen echten und neuartigen Mehrwert, den wir zusammen mit den Ingenieuren ausarbeiten.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Kennen Sie das Problem, dass hochbezahlte Ingenieure wegen der Informationsquelle Internet durch viel billigere Verkäufer ersetzt werden können? Diskutieren Sie mit uns und finden Sie auf unserer HGH Innovation Facebook-Seite  neue Lösungen für aktuelle Herausforderungen.

Herzlichst Ihr

Heinrich Hess – HGH Innovation GmbH

Fotoquelle: Pixabay

Tags:, , , , , , , ,